Aktuelles

Consentec >> Aktuelles Banner

BMWi veröffentlicht Studie zur Weiterentwicklung der Netzentgeltsystematik

Das BMWi hat die Schlussberichte zu der Studie „Optionen zur Weiterentwicklung der Netzentgeltsystematik für eine sichere, umweltgerechte und kosteneffiziente Energiewende“ veröffentlicht. Darin hat Consentec gemeinsam mit dem Fraunhofer ISI aktuelle Problemfelder im Hinblick auf die Anreiz- und Verteilungswirkungen der Stromnetzentgelte sowie ein breites Spektrum von Weiterentwicklungsoptionen auf ihre Wirkungen und Umsetzbarkeit hin untersucht. In einer separat dokumentierten Teilstudie wurde abgeschätzt, wie sich die Netzentgelte für unterschiedliche Verbrauchertypen bei der heutigen Entgeltsystematik bis 2030 voraussichtlich entwickeln würden.

05.09.2018

ÜNB veröffentlichen Gutachten zur dynamischen Dimensionierung von Sekundärregel- und Minutenreserve

Die deutschen Übertragungsnetzbetreiber haben ein Gutachten zum „Verfahren zur dynamischen Bestimmung des Bedarfs für Sekundärregel- und Minutenreserve“ veröffentlicht. Consentec hat dieses Gutachten im Auftrag der ÜNB erstellt. Das Verfahren sieht eine situationsabhängige Bemessung der Regelreserve mittels eines rollierenden Cluster- und Gewichtungsschrittes auf Basis zuvor ermittelter repräsentativer Zeitpunkte vor. Hierdurch ist eine bedarfsgerechtere Regelleistungsbemessung mit im Durchschnitt geringerer Vorhaltung bei gleichzeitiger Gewährleistung des aktuellen Sicherheitsniveaus möglich.

16.07.2018

BMWi veröffentlicht Studie zur effizienten Gewährleistung der Systemsicherheit

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat den Bericht zum ersten Arbeitspaket der Studie „Entwicklung von Maßnahmen zur effizienten Gewährleistung der Systemsicherheit im deutschen Stromnetz“ veröffentlicht. In diesem Arbeitspaket hat Consentec in Zusammenarbeit mit BBH und Ecofys Vorschläge zur Optimierung des Netzengpassmangements erarbeitet. Neben der Frage einer sinnvollen Einbeziehung von EE- und KWK-Anlagen in den Redispatchprozess wurde auch die zukünftige Gestaltung des energetischen und bilanziellen Ausgleichs von Einspeisemanagementmaßnahmen untersucht.

30.05.2018

EU (DG ENER) Studie zu Investitionsanreizen für die Strom- und Gasinfrastruktur in der EU

Die EU Kommission hat ein internationales Konsortium unter unserer Beteiligung damit beauftragt, die nationalen Regulierungssysteme für Strom- und Gastransportnetzbetreiber hinsichtlich ihrer Anreizwirkung für Investitionen in Innovation und Versorgungssicherheit zu untersuchen. Zusätzlich zu Interviews mit Netzbetreibern und Regulierungsbehörden wollen wir mit Hilfe einer kurzen Umfrage die Meinungen weiterer Stakeholder einholen. Interessierte Organisationen und Personen sind herzlich eingeladen, sich unter diesem Link an der Umfrage zu beteiligen.

03.05.2018

Consentec verstärkt Beraterteam

Seit Oktober 2017 verstärkt Thaddäus Kreisig das Beraterteam von Consentec als Junior Consultant.

16.11.2017

Langfrist- und Klimaszenarien: französischsprachige Zusammenfassung des Basisszenarios

Das deutsch-französische Büro für die Energiewende (DFBEW) hat ein französischsprachiges Memo zum Basisszenario der Langfrist- und Klimaszenarien erstellt und hier veröffentlicht. Die Langfrist- und Klimaszenarien werden von Consentec, Fraunhofer ISI und ifeu im Auftrag des BMWi erstellt. Erste Szenarien, darunter das sog. „Basisszenario“, wurden im September 2017 veröffentlicht, weitere Szenarien folgen in den kommenden Monaten.

25.09.2017

Langfrist- und Klimaszenarien für BMWi veröffentlicht

Das BMWi hat erste Ergebnisse der Langfrist- und Klimaszenarien veröffentlicht, die Consentec, Fraunhofer ISI und ifeu auf Basis umfangreicher Simulationen ermittelt haben. Verschiedene Szenarien untersuchen – unter Maßgabe der Erreichung der Ziele des Energiekonzepts der BReg – die kostenoptimale Entwicklung des deutschen Energiesystems bis 2050, mit speziellem Fokus auf dem Stromsektor. Consentec hat insbesonders den zukünftigen Ausbaubedarf in den Übertragungs- und Verteilungsnetzen analysiert. Die Ergebnisse sind hier abrufbar. Das Projekt ist noch nicht abgeschlossen. In den nächsten Monaten werden noch weitere Szenarien untersucht und veröffentlicht.

05.09.2017

Consentec verstärkt Beraterteam

Ab Mai verstärkt M.Sc. Wirt.-Ing. Mustafa Akgül das Beraterteam von Consentec als Junior Consultant.

09.05.2017

Studie zu Analysen der Wirkungen und Szenarien für die zukünftige Entwicklung der Eigenversorgung veröffentlicht

Im Auftrag des BMWi hat Consentec zusammen mit Fraunhofer ISI, Beiten Burkhardt Rechtsanwaltsgesellschaft und Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung analysiert, wie sich Eigenversorgung mit Strom auf die Gesamtsystemkosten auswirkt und welche Verteilungswirkungen entstehen. In der Studie wurden auch Maßnahmen zur Anpassung des Ordnungs- und Rechtsrahmens für Eigenversorgung analysiert. Die Studie ist hier verfügbar.

27.03.2017

Unterstützung des BMWi bei der Entwicklung einer gemeinsamen Ausschreibung von Wind- und PV-Anlagen

Consentec unterstützt das BMWi bereits länger bei der Entwicklung von Ausschreibungsdesigns für die Förderung von EE-Anlagen. Nachdem die technologiespezifischen Ausschreibungen in diesen Monaten starten, erarbeitet das BMWi derzeit ein Konzept für eine Pilot-Ausschreibung, bei der sich sowohl Wind- als auch PV-Anlagen technologieübergreifend bewerben können. Consentec hat hierzu u. a. einen Vorschlag für eine Verteilernetz-Komponente entwickelt, die die EE-bedingten Netzausbaukosten teilweise bei der Gebotsauswahl berücksichtigen soll. Erste Details zum Vorschlag finden sich hier.

09.03.2017

Studie zur Bewertung von Erdkabel-Projekten nach EnLAG und BBPlG abgeschlossen

Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat Consentec in Zusammenarbeit mit Bosch & Partner GmbH, Büro Berlin, sowie Herrn Prof. Dr. jur. Hans-Joachim Koch, Hamburg, Erdkabel-Projekte nach EnLAG und BBPlG aus technischer, planerischer und rechtlicher Sicht bewertet. Hierzu wurden erste Erfahrungen, die aktuell bei der Planung, dem Bau und dem Betrieb von Erdkabeln im Rahmen erster Pilotprojekte auf der Höchst-spannungsebene gemacht werden, ausgewertet und aufbereitet. Weiter wurden Fragen zur Umsetzung des von der Bundesregierung beschlossenen Vorrangs für die Verkabelung von Höchstspannungs-Gleichstromleitungen erörtert.

16.02.2017

Studie zu Auswirkungen möglicher neuer Vorgaben zur Netzkostenwälzung veröffentlicht

Consentec hat im Auftrag des Schweizerischen Bundesamtes für Energie (BFE) die Auswirkungen möglicher neuer Vorgaben für die Wälzung von Netzkosten untersucht. Vor dem Hintergrund des Zubaus dezentraler Erzeugung hat das BFE verschiedene Varianten zur Netzkostenwälzung entworfen, die den Einfluss von Einspeisungen auf die Stromflusssituation im Netz in unterschiedlicher Weise berücksichtigen. In der Studie wurden die Auswirkungen dieser Varianten auf die Höhe der Netznutzungsentgelte und damit die Netzkostentragung durch Verbraucher in unterschiedlich betroffenen Netzgebieten analysiert. Der Abschlussbericht der Studie wurde auf den Seiten des BFE veröffentlicht.    

26.01.2017